Archiv der Kategorie: Medien

Moderation „Medientagsatzung“ der SRG Deutschschweiz

Bereits zum dritten Mal oblag es mir heute, die sogenannte „Medientagsatzung“ der SRG Deutschschweiz zu moderieren. Nach den Themen Politik und Sport lag diesmal der Fokus auf der Kultur. Gemeinsam mit dem Verband Suisseculture organisierte das OK einen Nachmittag zu „Qualität im Kulturprogramm SRF – Erwartungen, Ansprüche, Kriterien“. Der Anlass fand im Kinosaal des Bourbaki-Panorama in Luzern statt, und als Co-Moderatorin zur Seite stand mir diesmal die Journalistin Alexandra Hänggi.

Der Nachmittag war gespickt mit spannenden Referaten, Präsentationen und Diskussionsrunden – an denen sich auch das Publikum, rund 80 Kulturschaffende aus der ganzen Deutschschweiz, rege beteiligten.Modi Medientagsatzung - Kultur (Okt. 2018)-IModi Medientagsatzung - Kultur (Okt. 2018)-IV

 

Interview mit SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen

Heute Abend hat Henriette Engbersen, Grossbritannien-Korrespondentin des Schweizer Fernsehen (SRF), im ‚Hombergerhaus‘ in Schaffhausen vor gut 200 Besuchern referiert. Sie trat dabei sehr kompetent, kurzweilig und sympathisch auf – und begeisterte die Anwesenden mit ihren Ausführungen zum Brexit, Theresa May und den Royals im Buckingham Palace.

Henriette Engbersen setzte so die Reihe mit Auftritten bekannter Auslandkorrespondent(inn) en fort, die die Schaffhauser Vortragsgemeinschaft und die SRG Zürich/Schaffhausen jedes Jahr gemeinsam organisieren – und die bereits Werner van Gent, Ulrich Tilgner, Barbara Lüthi, Arthur Honegger, Patrik Wülser und Karen Naundorf nach Schaffhausen gebracht hatten.

Einmal mehr oblag es mir, nach dem Referat ein Kurzinterview mit der Referentin zu führen und dann die – erneut sehr zahlreichen, guten – Fragen des Publikums zu orchestrieren. Ein rundum gelungener Anlass.Modi Referat H. Engbersen (Okt. 2018)-IIModi Referat H. Engbersen (Okt. 2018)-III

Moderation Podiumsdiskussion „Zukunft der Altersheime?“

An der Jahresversammlung der Interessengemeinschaft gemeinnütziger Altersinstitutionen der Stadt Zürich (iga) fand heute in Höngg erstmals eine Podiumsdiskussion zum Thema „Altersstrategie der Stadt Zürich“ statt.

Nach der Einleitung durch ‚Hausherr‘ Roger Seiler, durfte ich als Moderator die Gesundheitspolitiker Elisabeth Schoch (FDP), Marcel Savarioud (SP) und Markus Hungerbühler (CVP) sowie die iga-Vertreter Susanne Tschopp (Präsidentin) und Martin Lang auf dem Podium begrüssen. Dabei wurden aktuelle gesundheitspolitische Studien und verschiedene Vorstösse im Gemeinderat thematisiert, und anhand des Alters- und Pflegeheims Gründhalde (Seebach) wurden konkrete Probleme exemplifiziert. Die offene Diskussion dauerte rund eineinhalb Stunden – und soll im Herbst diesen Jahres ihre Fortsetzung erhalten.  (Foto: N. Kern)IGA

Talk-Moderation mit SRF-Korrespondentin Karen Naundorf

Seit Jahren lebt Karen Naundorf als Journalistin in Buenos Aires und berichtet seit 2015 auch für Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) aus Südamerika. Sie ist damit zuständig für ein Berichtsgebiet von 12 Ländern mit 400 Millionen Einwohnern zwischen Atlantik und Pazifik und von Kolumbien bis Feuerland.

Wie schon Patrik Wülser im Vorjahr, hielt auch Karen Naundorf heute in Schaffhausen ihr allererstes Referat über ihre Erlebnisse als Auslandkorrespondentin – und fesselte die Zuschauer mit ihren authentischen und empathischen Schilderungen.

Wir hatten Karen Naundorf damals auf unserer Weltreise in Buenos Aires kennen gelernt – sie berichtete von der Plaza de Mayo über die Präsidentschaftswahlen –, und sie sagte uns sofort für ein Referat im Rahmen der Schaffhauser Vortragsgemeinschaft, in Kooperation mit der SRG Zürich Schaffhausen, zu.Screenshot_20171216-071208

Naundorf 1

Heute oblag es mir nun, als Moderator durch den Abend zu führen und die anschliessenden Fragen aus dem Publikum zu orchestrieren. Das Ganze war – nach den Besuchen von u.a. Barbara Lüthi, Jens Korte, Ulrich Tilgner, Peter Gysling oder Werner van Gent in den Vorjahren – einmal mehr ein sehr gelungener Auftritt. Sicherlich werden wir nächstes Jahr wieder eine spannende Auslandkorrespondentin oder einen Auslandkorrespondenten in Schaffhausen zu Gast haben.       [Bericht & Fotos]

Moderation „Medientagsatzung“ zum Thema Sport

Nachdem sich die „Medientagsatzung“ der SRG Deutschschweiz letztes Jahr mit dem Thema Politik befasst hatte, war diesmal der Sport an der Reihe. Rund 70 Vertreter(innen) von Sportverbänden fanden sich deshalb heute im SRF-Sportstudio am Leutschenbach ein und diskutierten mit den SRF-Machern Roland Mägerle, Peter Staub, Susan Schwaller, Nök Ledergerber, Mario Denzler und Matthias Hüppi über „Die Leistungen von SRF im Sportbereich“. Das ging von Schwingen bis Kunstturnen und von Handball bis Curling.

20171027_medientagsatzung_srgd_panel2_virginie_vabre_schweizer.jpg__1600x0_q85_crop_subsampling-2

Zuerst oblag es mir, im Gespräch mit Sportchef Roland Mägerle und Moderator Matthias Hüppi – die beide ein kurzes Einleitungsreferat gehalten hatten – erste Erkenntnisse zur Art und zu den Rahmenbedingungen der Sportberichterstattung beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) herauszuschälen. Anschliessend ging es dann in Workshops, in denen durchaus auch sehr kritisch argumentiert und kommentiert wurde. Aufgrund dieser Voten stellte ich dann ad hoc nochmals eine Podiumsrunde mit SRF-Machern und Verbandsvertretern zusammen und achtete als Moderator darauf, dass auch das Publikum gebührend einbezogen wurde. (Fotos: SRF/Virginie Vabre Schweizer)DSC_8800.jpg20171027_medientagsatzung_srgd_panel5_srf_ohne_sport_virginie_vabre_schweizer.jpg__1600x0_q85_crop_subsampling-2

Moderation Tagung „Digitales Lernen“

Heute Nachmittag habe ich im Auftrag der Fachstelle Bildung und ICT des Kantons Zürich eine Konferenz zum Thema „Lernen im digitalen Wandel“ moderiert. Die sogenannte edu-ict-Tagung befasste sich mit der Ausgestaltung von Bildungsangeboten, Lernprozessen und Schulstrukturen unter Einbezug digitaler Werkzeuge und Medien.

Vor rund 100 Personen aus dem Bildungswesen haben Simone Büchi (Co-Geschäftsführerin 5to9), Prof. Claude Müller (ZHAW) und Raphael Zimmermann (CYP) ihre Ideen und Erfahrungen zu modernen, digitalen Weiterbildungsformaten dargelegt. Nach jedem Referat und in einer abschliessenden Podiumsdiskussion wurde dann – auch unter reger Beteiligung des Publikums – diskutiert und verschiedene Standpunkte abgewogen. Eine Tagung, so die Organisatoren, die schon bald eine Fortsetzung haben wird.   (Fotos: Ch. Hirt)

Moderation Tagung ICT (27.9.2017)-IIX
Moderation Tagung ICT (27.9.2017)-IX

 

Krisenkommunikation mit Erfolg

Einsätze im Bereich der Krisenkommunikation sind für mich – horribile dictu – meist die spannendsten Mandate. Zudem sind sie dankbar, da es sehr oft gelingt, die Mandanten – vereinfacht gesagt – unterhalb dem ‚Radar‘ der öffentlichen Wahrnehmung zu halten resp. die Situation schnell zu beruhigen. Man kriegt dabei auch rasch und tief Einblick in ein Unternehmen oder eine Organisation – und oft ergeben sich daraus dann auch weitere Beratungstätigkeiten.

Diesen Sommer hatte ich gleich ein halbes Dutzend solche grösseren und kleineren ‚Feuerwehreinsätze‘ in der Grossregion Zürich und Nordostschweiz. Dabei kommt es mir natürlich entgegen, dass ich sowohl die Medien- als auch die Unternehmenssicht gut kenne.