Archiv des Autors: Matthias Wipf

Über Matthias Wipf

Publizist, Moderator, Berater für Events & Kommunikation

Moderation Plenumsdebatte Verein Zivilgesellschaft

Am Jahres-Kolloquium des Vereins Zivilgesellschaft in Thun durfte ich heute durch die Podiumsdiskussion führen. Zum Thema „Gesellschaft und Demokratie zwischen Überengagement und Desinteresse“ gab es eine Debatte mit Anja Wyden Guelpa (Gründerin des Thinktank civicLab), Noémie Roten (Co-Präsidentin Verein ServiceCitoyen.ch), Michael Schoenenberger (Chef Inlandredaktion, NZZ) und Gerhard Pfister (Präsident CVP Schweiz). Auch die anschliessende Plenumsdiskussion verlief sehr animiert.

Moderation Anlass mit China-Korrespondent Pascal Nufer

In einer höchst erfolgreichen Reihe von Referaten bekannter Auslandkorrespondent(inn)en von Schweizer Radio und Fernsehen SRF hat heute Abend Pascal Nufer über seine Erlebnisse in China berichtet. Die Rathauslaube in Schaffhausen war bis auf den letzten Platz besetzt.

Wie gewohnt durfte ich anschliessend an das Referat durch die Fragerunde führen, in der Pascal Nufer – mit Vergangenheit übrigens bei Radio Munot – auch nähere Einblicke in die Bedingungen als Journalist in China und über seine Lehren daraus gab. Momentan arbeitet er noch an einer DOK-Serie für 3sat/SRF sowie einem begleitenden Buch.IMG-20191114-WA0011

Moderation Lilienberg-Talk mit Bundesrätin Keller-Sutter

Vor restlos ausverkauftem Haus durfte ich heute Abend Bundesrätin Karin Keller-Sutter (EJPD) und ihren Bruder Bernhard Sutter als Gäste zum ‚Lilienberg-Talk‚ in Ermatingen am Untersee begrüssen.

Die beiden Geschwister – der frühere CS-Regionenleiter ist 9 Jahre älter als seine Schwester – plauderten ganz offen über ihre Kindheit, die Wichtigkeit der ‚Wiler Tüfel‘ an der Fasnacht, ihre gemeinsame Vorliebe für England und darüber, was sie gegenseitig aneinander schätzen. Bundesrätin Keller-Sutter zeigte sich dabei, wie viele der Gäste schwärmten, von einer ganz anderen, sehr humorvollen Seite – im Gegensatz zum Bild der abgeklärten Politikerin, das in den Medien oft vorherrscht. (Berichte: hier und Abb. unten).

Lilienberg-Talk mit Karin Keller-Sutter & Beni Sutter (Okt. 2019)-I  Lilienberg-Talk mit Karin Keller-Sutter & Beni Sutter (Okt. 2019)-IIIArtikel zu Lilienberg-Talk mit BR KKS & Beni Sutter( SN, 28.10.2019)Artikel zu Lilienberg-Talk mit BR KKS & Beni Sutter( TZ, 28.10.2019)

Brunch-Schifffahrt mit Lesung zum Thema „Bombardierung“

Heute Vormittag fand – eröffnet durch einen gemütlichen Brunch – auf einem Schiff der URh zwischen Schaffhausen und Stein am Rhein ein Vortrag mit anschliessender Diskussionsrunde zum Thema „Bombardierung von Schaffhausen“ statt. Zeitzeuginnen und weitere interessierte Kreise hatten Fragen oder schilderten ihre eigenen Erinnerungen an den 1. April 1944. Danach durfte ich zahlreiche Bücher „Bombardierung“ und „Bedrohte Grenzregion“ signieren. Es war ein toller, sehr bereichernder Anlass!Screenshot_20190910-144204_DriveIMG-20190908-WA0020IMG-20190908-WA0024

Moderation Eröffnung nordArt-Festival in Stein am Rhein

Zum 10-jährigen Jubiläum des nordArt-Theaterfestivals in Stein am Rhein fand heute vor Sponsoren, Förderern und langjährigen Wegbegleitern ein Talk im Klosterareal St. Georgen statt. Ich durfte dabei die drei Festivalverantwortlichen Katja Baumann, Simon Gisler und Leila Gisler auf der Bühne begrüssen: In einem kurzweiligen Talk schauten wir gemeinsam zurück auf die ersten zehn Jahre nordArt, auf spezielle Erlebnisse und Anekdoten und wagten auch einen Blick in die Zukunft. Imponierend, mit wie viel Herzblut das OK und die rund 50 Helferinnen und Helfer bei der Sache sind.

Anschliessend an den Talk gaben dann die drei Künstler Uta Köbernick, Stefan Waghubinger und Manuel Stahlberger den Startschuss für die zehn Tage Kleinkunst in Stein am Rhein.Moderation nordArt-Festival, Stein am Rhein (Aug. 2019)-I

Talk mit SRF-Sportmoderator Michael Stäuble

Beim Kiwanis-Club Schaffhausen habe ich heute einen Talk mit SRF-Sportmoderator Michael Stäuble geleitet. Dieser ist in Schaffhausen aufgewachsen und hat seine Journalistenkarriere beim Lokalsender Radio Munot gestartet. Seit 1989, also seit genau 30 Jahren, arbeitet er nun beim Schweizer Fernsehen.

Vom legendären „Fliiiiiieg, Simi, fliiiiieg!“ bei Ammann’s Skisprung-Olympiasiegen bis hin zu den Finessen der Formel 1-Welt und zu Sebastian Vettel, der ganz in der Nähe am Untersee seinen Wohnsitz hat, bot das Gespräch eine schöne Tour d’Horizon. Anschliessend folgten zahlreiche Fragen auch aus dem sportbegeisterten Publikum.  (Fotos: Lorenz Laich / Cris Hofmann)Interview Kiwanis - mit Michael Stäuble (Juli 2019)-IInterview Kiwanis - mit Michael Stäuble (Juli 2019)-II

Moderation Podiumsdiskussion zur „Klimaanpassung“

Heute Abend fand eine öffentliche Veranstaltung zum Thema „Klimawandel“ und „Klimaanpassung“ statt, die auf einem neu erschienenen Bericht fusst. Nach Kurzreferaten von Walter Vogelsanger (Regierungsrat – Departement des Innern), Dr. Kurt Seiler (Leiter Interkantonales Labor), Roman Fendt (Interkantonales Labor), Jürg Schulthess (Tiefbau) und Dr. Andreas Fischer (MeteoSchweiz), durfte ich eine muntere Podiumsdiskussion moderieren.

Teilnehmer waren, nebst den beiden Regierungsräten Vogelsanger und Martin Kessler (Baudepartement), auch Simon Furter (Geschäftsführer wwf), Thomas Kellenberger (Präs. Kommission für Energie & Verkehr, Industrievereinigung), Hansueli Graf (Vorstandsmitglied Bauernverband) und Gianluca Looser (Kantonsschüler & Klimaaktivist).

Trotz des heissen Sommerwetters fand sich eine grosse (und diskussionsfreudige) Publikumsschar in der ‚Rathauslaube‘ ein.Modi Talk Klimaanpassung (Juli 2019)-I

Moderation Jubiläumsanlass Gloor Bauunternehmung

Es ist immer schön, durch Jubiläumsveranstaltungen zu führen – ganz speziell bei so sympathischen, vorbildlich geführten Familienunternehmen wie der Gloor AG Bauunternehmung. Neben dem 40-jährigen Bestehen wurde gestern Abend auch die Einweihung des neuen Werkhofes im Grubenquartier in Schaffhausen gefeiert. Vor drei Jahren hat Flavio Gloor von seinem Vater Heinz das ‚Ruder‘ der Firma mit rund 30 Mitarbeitenden übernommen.

Neben kurzen Interviews und einem kenntnisreichen Referat von Historiker Peter Scheck über die Entwicklung der Standortgemeinde Buchthalen, begleiteten Rémy and Friends mit ihrer fetzigen Musik durch den Abend.Moderation 40 Jahr-Jubiläum Gloor AG (Juni 2019)-I - KopieModeration 40 Jahr-Jubiläum Gloor AG (Juni 2019)-II - Kopie

Moderation Podium „Energiewende“

In einem neuen Format hat heute Abend das Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen (EKS) seine Generalversammlung abgehalten. Nach den ordentlichen Traktanden fand eine Podiumsdiskussion zu den Themen „Energiewende“ und „Strommarktliberalisierung“ statt, die ich moderieren durfte. Gesprächsgäste waren die beiden EKS-Vertreter Martin Kessler (Regierungsrat, VR-Präsident) und Thomas Fischer (CEO) sowie Walter Steinmann (ehem. Direktor BfE) und Simon Furter (Geschäftsführer WWF).

Es war eine interessante Diskussion – und auch die anschliessende Fragerunde wurde rege benutzt. Der Anlass fand im neuen Restaurant „Grünerbaum“ in Neuhausen statt.IMG-20190627-WA0003

3. Auflage des Buches „Die Bombardierung von Schaffhausen“

Bereits nach wenigen Wochen geht mein neues Buch „Die Bombardierung von Schaffhausen – ein tragischer Irrtum“, das zum 75. Jahrestag am 1. April 2019 erschienen ist, in die dritte Auflage.

Es ist ein schönes Gefühl, auch auf der Strasse und in schriftlichen Rückmeldungen täglich begeisterten Leserinnen und Lesern zu begegnen. Auch in den nationalen Bestsellerlisten rangiert das Buch seit Wochen auf den beiden ersten Plätzen.

Ich fühle mich sehr geehrt, durchaus auch demütig und freue mich, dass sich der grosse Aufwand bei den Recherchen und beim Verfassen des Buches gelohnt hat.

Gleichzeitig ist es auch so, dass sich meine beiden anderen Publikationen zur Geschichte des Zweiten Weltkrieges – „Bedrohte Grenzregion“ und „Als der Krieg zu Ende war“ – offenbar in diesen Wochen auch wieder sehr gut verkaufen. Das freut mich natürlich ebenfalls.Screenshot_20190717-065500_SN