Archiv der Kategorie: Schaffhausen

Moderation Talk mit Unternehmer Urs Wietlisbach

Mit Urs Wietlisbach, höchst erfolgreicher Unternehmer mit seiner weltweit tätigen Partnersgroup, habe ich heute in einem rund 40-minütigen Gespräch auf Tele D über seine Herkunft, über seine Faszination für den Sport und sein Engagement als Co-Präsident der Schweizer Sporthilfe, über die Gründung und den Erfolg seiner Firma, über sein Engagement gegen das EU-Rahmenabkommen und über seine Bergbeiz in Arosa gesprochen.

Moderation Talk mit SRF-Korrespondentin Nathalie Christen

Mit Nathalie Christen, Bundeshauskorrespondentin des Schweizer Fernsehen SRF, habe ich heute in einem rund 30-minütigen Gespräch auf Tele D über ihre Herkunft, ihre Leidenschaft für den Journalismus, ihre Arbeit als Bundeshauskorrespondentin sowie über ihr eben erschienenes Buch „Schweizer Politfrauen“ gesprochen.

Moderation Podium „Öffentliche Architektur-Wettbewerbe“

Das Schaffhauser Architekturforum (Scharf) hat heute Abend zu einer Podiumsveranstaltung zum Thema „Projektwettbewerbe im offenen Verfahren“ eingeladen, die ich moderieren durfte.

Nach einem Einführungsreferat von Ivo Bösch, Redaktor bei der Fachzeitschrift ‚Hochparterre‘, wurde in den Hallen der alten Kammgarnspinnerei am Rhein rund 80 Minuten engagiert diskutiert. Nebst Bösch sassen auch die Schaffhauser Stadträtin Katrin Bernath (Baureferat), Stadtplaner Marcel Angele, Architekt Roland Hofer (Vorstandsmitglied Scharf) und Professor Christian Zimmermann (Hochschule Luzern) auf dem hochkarätig besetzten Podium.

Talk-Moderation zum Filmprojekt „Annalena“

Was für eine Freude, heute diese tolle und wichtige Veranstaltung der Stiftung altra im Kinepolis in Schaffhausen zu moderieren. Im Zentrum stand der Film „Annalena“, den die junge Maturandin Elina Moretti im Rahmen ihrer preisgekrönten Arbeit erstellt hat.

Annalena Ege ist eine strahlende, junge Frau, die aufgrund ihrer Hörbehinderung aber grosse Mühe hatte, einen Ausbildungsplatz als Lernende zu bekommen – und dann bei der Firma Moretti Maler eine Chance kriegte. Inzwischen eine absolute win/win-Situation, von der auch die Mitarbeitenden bei Moretti sowie die Kunden absolut begeistert sind.

Auf dem Podium sassen neben Annalena Ege und Elina Moretti zudem Cornelia Fischer (Geschäftsführerin Behindertenkonferenz), Sandra Faccin (HR-Verantwortliche Alpha Protect) und Markus Höfler (CEO Falken). Es war eine äusserst lebhafte und humorvolle Runde.

An der Veranstaltung heute sollten – vor rund 90 Unternehmensvertretern aus allen Branchen – weitere Firmen und Verwaltungsabteilungen motiviert werden, vermehrt Menschen mit Beeinträchtigung eine Chance zu geben. Eine Botschaft, die ganz sicher angekommen ist. (Bericht: SN)

Moderation Benefizanlass der Afghanistanhilfe

Einmal mehr durfte ich heute Abend einen Benefizanlass der Afghanistanhilfe Schaffhausen moderieren. Eine ganz wichtige Organisation, die sich seit nunmehr 33 Jahren in über 20 Projekten – Schulen, Waisenhäuser und Spitäler – für die lokale Bevölkerung einsetzt. Und dies auch in der aktuellen, schwierigen Zeit unverdrossen und mit festem Glauben weiterhin tut.

Es ist mir jeweils eine Ehre und selbstverständlich, mit der Moderation solcher Benefizveranstaltungen einen kleinen Beitrag zu leisten – diesmal in einem Talk mit SRF-Südostasien-Korrespondenten Thomas Gutersohn und Stiftungspräsident Michael Kunz. Und in einer zweiten Gesprächsrunde dann zusätzlich mit Malik und Wheeda, zwei in der Schweiz wohnhaften Afghanen, die vor den Taliban flüchten mussten. Untermalt wurde die Veranstaltung in der rappelvollen Kammgarn-Halle mit höchst eindrucksvollen, ans Herz gehenden Geschichten von Afghaninnen und Afghanen, die aus dem Off vorgelesen und mit Bildern untermalt wurden. (Bericht: SN)

Moderation Vortragsabend mit Susanne Brunner

Heute Abend durfte ich – im Rahmen der Schaffhauser Vortragsgemeinschaft – einmal mehr durch einen spannenden Abend mit einer Auslandkorrespondentin oder einem Auslandkorrespondenten des Schweizer Fernsehen SRF führen. Massgeblich unterstützt wird diese Serie von der SRG Zürich/Schaffhausen.

Heute Abend war nun Nahost-Korrespondentin Susanne Brunner in der Rathauslaube zu Gast – die es verstand, sehr bodenständig, nahbar und fesselnd von ihren Erlebnissen und ihrem Berufsalltag in Amman (Jordanien) zu berichten. Ein rundum gelungener Anlass mit zahlreich erschienenem Publikum.

Porträt über meine berufliche Tätigkeit in der Zeitung

Bericht im ‚Schaffhauser Bock‘ über meine eigene „kleine Kommunikations-Boutique“ – mit #Unternehmensgeschichten, #Biographien, #Ghostwriting, #Krisenkommunikationsberatung und #Moderationen von Veranstaltungen und Diskussionsrunden. Danke herzlich, Nathalie Homberger, für Euer Interesse, die guten Fragen – und für das schmeichelhafte Bild! 😉

Autor Jubiläumsschrift „50 Jahre Brütsch Elektronik“

Im Rahmen einer grossen Feier im Neubau in Beringen durften wir heute Abend die Jubiläumspublikation „50 Jahre Brütsch Elektronik AG“ vorstellen. Einmal mehr durfte ich als Autor eine solche Jubiläumsschrift verfassen, was jedes Mal ein Privileg ist. Brütsch Elektronik verfügt über eine tolle Mischung aus Tradition, als Familienbetrieb, und stetiger Innovation. Ein „Hidden Champion“.

Gemeinsam mit CEO Oliver Brütsch durfte ich, auf Einladung des Schaffhauser Fernsehens (shf), einen kleinen Einblick in die Jubiläumsschrift geben.

Auch an der Jubiläumsfeier selbst durfte ich eine Diskussionsrunde mit CEO Oliver Brütsch, VRP Markus Simmen und GL-Mitglied Jürg Steiner moderieren – und dabei auch verschiedene Gäste aus dem Publikum mit einbeziehen. Es war eine sehr gelungene Feier.

Moderation Lunch-Talk mit Kabarettist Ralf Schlatter

Im Rahmen einer Lunch-Veranstaltung in Schaffhausen durfte ich heute Kabarettist Ralf Schlatter interviewen, der in der Munotstadt aufgewachsen ist und heute in Zürich wohnt. Der mehrfach preisgekrönte Wortakrobat ist – neben seinen Auftritten mit dem Duo „schön&gut“ – auch als Roman-Autor, Lyriker, Verfasser von Song-Texten, Drebüchern etc tätig. Jüngst ist sein Roman „Muttertag“ erschienen.

Das Publikum war auch begeistert durch die kurzen Passagen, die Schlatter aus seinen verschiedenen Büchern zum Besten gab – und stürmte dann den Büchertisch.

Referat zu „Bedrohte Grenzregion – Schaffhausen im Zweiten Weltkrieg“

Auf Einladung der Schweizer Studienstiftung durfte ich heute Vormittag – im Rahmen ihrer Jahrestagung im Kanton Schaffhausen – ein Referat zur „Bedrohungssituation einer Grenzregion während des Zweiten Weltkrieges“ halten und die Studierenden anschliessend auf einen Stadtrundgang mitnehmen.

Es war beeindruckend, wie gezielt und gut informiert auch die Fragen der Studierenden kamen. Als Organisatoren zeichneten Philippe Schultheiss und Raphael Meyer.