Die Initiative «Helft Céline», von Philipp Herzog und Vanessa Lüthi ins Leben gerufen, setzt sich für das Antibabypillen-Opfer Céline Pfleger ein, sammelt seit einigen Monaten Spenden – und rief heute zu einem grossen Benefiz-Abend in der ‹Rockarena› in Herblingen.

Es traten – vor begeistertem Publikum – zahlreiche lokale FlyerMusikgrössen auf wie die Band Shaky Ground, Elvis-Imitator Mike Fitzner, der unverwüstliche Rémy Guth oder das Duo Sympaddyc und Camero. Dazwischen durfte ich mit verschiedenen grösseren und kleineren Interviews durch den Benefiz-Abend führen – etwa mit Céline Pfleger’s Eltern und ihrer älteren Schwester Jennifer, mit Organisator Philipp Herzog, den beteiligten Musikern, die alle ebenfalls ohne Gage auftraten, oder mit ‹Rockarena›-Chef Markus Rieser.

Während des ganzen Abends war Céline – gemeinsam mit einigen Freunden aus dem ‹Lindlihuus› – in ihrem Rollstuhl ganz nahe bei der Bühne und hatte ein Strahlen im Gesicht oder klingelte gar vor Begeisterung mit ihIMG_20150411_180623rer am Rollstuhl befestigten Glocke. Dass Mutter Claudia Pfleger abschliessend meinte, diesen wunderschönen Abend werde Céline «mit Sicherheit nie vergessen», ist fast so viel wert wie der erkleckliche Betrag, der durch Spenden zusammenkam.